Differential learning and proprioception

Differential learning (DL) and developing of grundstrokes by changing variations. Player starts from balance pad with fast steps on pad. The coach feeds balls out of the basket. Player plays the ball with the forehand crosscourt.

The essential of DL is to varify tasks and situations. One situation is only used in one training, In the next one, we set new .

Variations:

changing the position of the pad


different tasks on the pad (on one leg, with the back to the coach, standing sidewards,…)

changing ballfeed (in the video the coach throws the ball over (!) the baseline

changing target (longline, cross, long, short, with spin, small target, finishing the point with an opponent,...)

different pads

This drill additionally develops the proprioceptive awareness.




Variation statt Wiederholung

In der nächsten Ausgabe der Fachzeitschrift TennisSport befasse ich mich erneut mit dem Differenziellen Lernen im Tennis. Diesmal geht es um die Taktikentwicklung. Im Vordergrund stehen vielfältige Trainingsbeispiele, die ein kreativitätförderndes, spielerzentriertes Training ermöglichen.

Spieler*innen legen Zielfelder oder „Tabufelder“nach eigenen taktischen Überlegungen.

Empathie gefragt

Sprache als Trainingstool

Im Artikel beschreibt Frercks Hartwig, warum Sprache ein wichtiges Element der Trainerinnen-Ausbildung sein sollte. Gesellschaftliche Veränderungen, neue Erkenntnisse über Lernen und veränderte Erwartungen der Spielerinnen stellen neue Anfoderungen an den modernen Tennistrainer. Der Beitrag ist in TennisSport 1-2019 eschienen.

a blog for coaches and players