Lernen durch Variation

Diese Übung ist eine mögliche Variation bei der Technikentwicklung auf der Rückhandseite. Im differenziellen Lernen werden solche Aufgaben, im Unterschied zum klassischen Lernen, nicht ständig wiederholt. Im Baukasten des Differenziellen Lernens finden sich Variation der Laufwege, Variation des Materials, Variation der „Tanzschritte“, Variation der Ziele, etc.

„Durch differenzielles Lernen lernt der Athlet, wie er auf was zu reagieren hat; er lernt sich und seinen Körper in unmittelbarer Auseinandersetzung mit der Umwelt kennen und wird nicht Ausführender einer oft „fremden Idee“.

Wolfgang Schöllhorn 1999, zit nach Bekermann, K.: Systemdynamik und differenzieller Lernansatz