Feedback

Street Racket rockt Schulen und Straßen. Hier eine schöne Rückmeldung.

Aus einem Elternbrief einer Sportlehrerin an ihre Klasse:

Liebe Klasse, liebe Eltern!

…..

Wir wissen ja, wie wichtig Bewegungspausen für alle sind, und da kam mir die Idee, Sie doch auf ein Sportgerät aufmerksam zu machen! Street Racket nennt sich die neue Sportart aus der Schweiz. Das ist eine Mischung zwischen Tennis und Tischtennis, aber ohne Tennisplatz und ohne Tischtennisplatte! Gespielt wird einfach auf einer asphaltierten/gepflasterten Fläche (Hof oder selten befahrene Straße). Dort wird mit Straßenmalkreide eine bestimmte Markierung in Form eines Kreuzes aufgemalt und schon kann es losgehen! Für Kinder und Eltern, die gerne Tennis, Tischtennis oder Federball spielen oder es erlernen wollen, wäre das sicher eine tolle sportliche Möglichkeit! Es werden nahezu alle sportlichen Fähigkeiten geübt und trainiert, die auch bei den großen Rückschlagspielen benötigt werden (Auge-Hand-Koordination, Ballgefühl, Zielen, Reaktionsfähigkeit, Beweglichkeit, …) Und es macht echt Spaß! Außerdem ist es mit ca. 29 Euro erschwinglich!

Ich selbst habe mir kürzlich so eine Tennisvariante zugelegt und wollte das mit den Kindern mal im Sportunterricht ausprobieren. Aber dann kam Corona dazwischen. Gestern bei meinen Besuchen habe ich bei ….. das Street Racket-Spiel auch gesehen und nachgefragt, wie es ihnen gefällt. Sie waren begeistert, man könnte es sogar, im Gegensatz zum Federball, auch bei Wind spielen. Am besten schauen Sie sich mal ein You-Tube-Video dazu an! (Ich habe übrigens mein Exemplar bei Frercks Hartwig, Tennistrainer in Horb-Dettingen- TMS -, ganz unkompliziert erworben, vielleicht fragen Sie mal bei ihm nach.)
….

Noch eine letzte Neuigkeit: Rekord beim Seilspringen steht jetzt meines Wissens nach bei 60 Sprüngen!!!! Oder schafft jemand noch mehr?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.