Schlagwort-Archive: TennisSport

Service implicit

TennisSport - Die Fachzeitschrift für Training und Wettkampf

Goodbye textbook skills!

Non-linear pedagogy and implicit-differencial learning exemplified by the service in tennis. With many games and drills for your trainings. Coming soon here and in TennisSport 4/2017 the journal for training and competition in tennis.

Written and developed by Frercks Hartwig

Idealtechnik ade!

Non-lineare Pädagogik und implizit-differenzielles Lernen am Beispiel des Aufschlags im Tennis. Mit vielen Drills für das Training. Demnächst hier und in TennisSport 4/2017, der Fachzeitschrift für Training und Wettkampf im Tennis.

Entwickelt und zusammengefasst von Frercks Hartwig

Spielerisches und implizites Lernen

In diesem Artikel finden Sie Spielformen für das Tennistraining mit  Kindern in der Übergangsphase von der Grundlagenausbildung (Ballschule) zum Spiel im Kleinfeld (U8/U10). Viel Spaß bei der Bildergebnis für bild DinosaurierUmsetzung.

Mini-Tennis_Spielformen für Kinder im Tennistraining

Selbstregulation und exekutive Funktionen im Tennis

Ralf Bartmann, Sportlehrer und Tennistrainer hat in einer Fortbildung des Württembergischen Tennisbunds zum Thema Schultennis über Selbstregulation und das Training Exekutiver Funktionen im Tennistraining referiert. Hier seine schriftliche Zusammenfassung, veröffentlicht in TennisSport2/2015.

Selbstregulation

Leserbrief

Leserbrief

In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „TennisSport 3/2015“ finden sich zwei unterschiedliche Einschätzungen des differenziellen Lernens nach Schöllhorn: Freddy Siegenthaler, ehemaliger Swiss Tennis Stützpunkttrainer empfiehlt das differenzielle Lernen (nach Schöllhorn) bei der Entwicklung und Verbesserung des 1. Aufschlags im Tennis (S. 3). Im gleichen Heft kritisiert Alexander Ferrauti das differenzielle Lernen als wenig Erfolg versprechend. Die praktischen Unterrichtserfahrungen widersprechen ihrer Ansicht nach „eindeutig den Axiomen des differenziellen Lernmodells“ (S. 22) Leserbrief weiterlesen