Schlagwort-Archive: Feedback

Coaches dilemma

feedbackSometimes I receive a feedback, that makes me brood und I wonder, if our coaching ideas are the best for players and coach. Such feedbacks are necessary and helpful! Development only happens in moments of irritation and I have to check my methods. It’s hard to loose players and clients. Believing in doing the wright thing, I have inquired.

The feedback: Coaches dilemma weiterlesen

Body awareness and scaling

Verbesserung des Körpergefühls (body awareness)

Viele Spieler*innen haben im Laufe ihrer Sozialisation das Gefühl für die Wahrnehmung ihrer Körperbewegungen verloren. Sie sind angewiesen auf das Lehrer*innen-Feedback und auch die Benotung von körperlichen Leistungen in der Schule macht sie zusätzlich von Rückmeldungen und Bewertungen abhängig.

Die häufigste Frage im Training mit Spieler*innen die wenig Erfahrungen mit und wenig Vertrauen in ihre Selbstorganisationsfähigkeit haben ist deshalb: „Coach, sag mir doch, was ich falsch mache und wie es richtig geht.“ Body awareness and scaling weiterlesen

Selbstkontrolliertes Lernen

„Selbstkontrolliertes Üben.

Autonomie, d.h. die Fähigkeit unabhängig und selbstbestimmt zu handeln, ist ein Grundbedürfnis jedes Menschen (Deci &Ryan, 2008).

Es hat sich gezeigt, dass auch das Lernen motorischer Fertigkeiten durch Übungsbedingungen gefördert wird, die den Lernenden eine gewisse Autonomie gewähren. Das heißt, Situationen, in denen die Lernenden Kontrolle über bestimmte Aspekte der Übungsbedingungen haben (z.B. Rückmeldungen, Gleichgewichtshilfen, Demonstrationen) wirken sich positiv auf das Lernergebnis aus (einen Überblick gibt Wulf 2007).

Selbstkontrolliertes Lernen weiterlesen

Feedback

„Feedback is the breakfast of champions.“ Ken Blanchard

Die Rückmeldungen der Lerner und der Pros auf Trainingsdrills sind eine Grundvoraussetzung für ein passendes Training. Die Sichtweise des Coaches ist nämlich nicht immer identisch mit der Sichtweise des Spielers.

Deshalb gehört zu allen Inner Coaching Drills der Dialog vor und nach der Trainingseinheit. Fragen können Sichtweisen und Standpunkte bei Coach und Spieler verändern. Im systemischen Coaching, ein wichtiger Baustein unseres Inner Coachings, sind Fragen die zentrale Grundlage von Veränderungsprozessen.

Hier zwei Beispiele: Feedback weiterlesen

Yes I can

Wenn Du mit Deinem Spielpartner oder Deinem Trainer Ballwechsel spielst, Deine Trainer*in Dir Bälle zuwirft oder aus dem Korb zuspielt, dann ruf jedes Mal laut „Ja“, wenn Du beim Schlag ein gutes Gefühl hast und mit dem Effekt des Schlages zufrieden bist.

Mit dieser Rückmeldung unterstützt Du Deinen Schlag mit einer positiven Bewertung und auch Dein Trainer bekommt eine bessere Vorstellung von den Ansprüchen, die Du an Dein Spiel hast. Yes I can weiterlesen

Spacer 1

Netz‚Wenn Dein Ball nach Deinem Schlag über die Netzkante fliegt, dann benenne den Abstand zur Netzkante auf 10 cm genau. Bleibe konsequent bei der Einschätzung und der genauen cm-Angabe!‘

Diese Übung enthält sämtliche Elemente eines Inner Coachings:

  • weiter externer Fokus (Abstand zur Netzkante)
  • Konzentration auf das Wesentliche
  • inneres Feedback (durch laute Benennung des Abstands)