Count to ten…

The following exercise is one of my favorites in tennis training (if you want to hear nice background music while reading, then just start the video above):

A and B play forehand from the add-court (inside-out) into the other add-court.  Every ball in the goal they count out loud! A starts and counts „1“, B plays the ball back and, according to hitting in the goal „2“, and so on. Making an error, they start counting again from „0“. It is important that both players count out loud („focus on the essentials“)!

Although playing only in one half of the court,  the exercise is very intense and requires a consistently high level of concentration.

Variations:

  • with lefthanders, forehand is played first from deuce-court and then changed sides
  • first ball does not count
  • enlarge the target field: goal is one half of the double field
  • decrease the target field, for example, ball must be played over service line
  • count only strokes played with the forehand,
  • in a group of four: A and B play forehand cross, C and D play forehand inside-out
  • upon reaching a predetermined number of goals, the ball is „free“ and the point is played in the whole court (in groups with four in one half of the court)
  • the ball is played in by the coach
  • A and B give in in exchange the predetermined number of strokes (for example: A says „5“, then after 5 goals they play the point)
  • do it with music !!!

Die folgende Übung gehört zu meinen Lieblingsübungen im Tennistraining (wenn Ihr beim Lesen auch noch schöne Begleitmusik hören möchtet, dann startet doch einfach das youtube-Video):

A und B spielen Vorhand aus der Rückhandecke (inside-out) im halben Einzelfeld. Dabei zählen die Spielpartner_innen die Treffer im Zielfeld laut (!) mit (z.B. A spielt den Ball an und zählt laut „1“, B spielt den Ball zurück und zählt nach Treffer laut „2“, und so weiter.) Bei einem Fehler beginnt das Zählen wieder bei „0“. Wichtig ist, dass beide Partner_innen laut mitzählen („Konzentration auf das Wesentliche“)!

Obwohl nur aus einer Platzhälfte Bälle gespielt werden, ist die Übung sehr intensiv und erfordert ein gleichbleibend hohe Konzentration.

Variationen:

  • bei Linkshänder_innen wird zuerst Vorhand cross gespielt und dann die Seite gewechselt.
  • a) knappe Ausbälle werden mitgezählt b) bei jedem Fehler wird sofort neu begonnen
  • a) Anspiel zählt mit b) nicht mit
  • Vergrößern des Zielfeldes: Spiel im halben Doppelfeld
  • Verkleinern des Zielfeldes, z.B.  Ball muß über T-Linie gespielt werden
  • a) es zählen nur mit der Vorhand gespielte Bälle, b) auch Rückhandschläge ins Zielfeld zählen
  • in der Vierergruppe: A und B spielen Vorhand cross, C und D spielen Vorhand inside -out
  • Beim Erreichen einer vorgegebenen Zahl an Zielfeldtreffern ist der Ball „frei“ und der Punkt wird im ganzen Feld ausgespielt (bei 4-er Gruppen im halben Feld).
  • a) der Ball wird vom Trainer angespielt, b) die Spieler spielen den Ball selber an
  • Spieler_innen A/B geben im Wechsel die notwendige Trefferzahl vor (z.B. A gibt „5“ vor, dann wird nach 5 Treffern der Punkt ausgespielt)
  • mit Musik!!!

Ein Gedanke zu „Count to ten…“

Schreibe einen Kommentar