Wie gehts weiter? Corona und Tennistraining.

Kein Tennis vor dem 1. Juni 2020? Der Virus macht den Sportvereinen zu schaffen.

Liebe Trainingsteilnehmer*innen!

Seit dem 16.3.2020 findet kein Tennistraining, keine Bewegungslandschaft und kein Kindertennis mehr statt. Dennoch laufen die Kosten für das Training in Horb (Platzmiete, Materialanschaffung, Vorbereitung der Trainingsstunden) für die Tennisschule weiter.

Um diese Kosten einigermaßen aufzufangen, wird der monatliche Trainingsbeitrag für den März abgebucht oder ist zu bezahlen.

Wie wir mit dem noch ausstehenden Monatsbeitrag für April verfahren müssen, ist davon abhängig, ob es eine anteilige Rückerstattung der Hallenmiete geben wird und wie die wirtschaftliche Situation der Trainer ist.

Die Sportanlagen sind mindestens bis 19.4. geschlossen. Auch können bis dahin die Plätze nicht für die Saison vorbereitet werden. Dass es ein Freiplatztraining ab Mai geben wird, ist deshalb eher unwahrscheinlich.

Wir hoffen, dass wir uns bald wieder gesund zum Tennis spielen und trainieren treffen können. Nutzt die „freie Zeit“ für viel Bewegung zuhause, beim Sport im Freien, beim Street Racket spielen und haltet Euch fit!

Wir bedanken uns für Euer Verständnis!

Ein Liebesbrief…

Liebe …..,

hat mich sehr gefreut zu hören, dass Du den Sportbereich der Schule im kommenden Schuljahr übernehmen wirst. Das klingt vielversprechend für die Kids :-) .

Gerne schicke ich Dir ein paar Infos zum neuen Schweizer Bewegungskonzept „Street Racket“. Ich hab mich sofort in diesen neuen Sport verliebt. Er hat das, was bei anderen Rückschlagspielen eingeschränkt ist:

  • mensch kann überall mit jedem und jederzeit spielen (daher kommt auch der Slogan: anyone – anytime – anywhere)
  • es ist altersunabhängig und einfach zu spielen, je nach Entwicklungsstand können vereinfachte Spielformen verwendet werden, kein Netz wie bei anderen Rückschlagspielen, miteinander statt gegeneinander, aber auch viele Wettkampfformen möglich
  • es braucht wenig Platz und kann auf jeder freien Fläche mit festem Untergrund gespielt werden
  • geringer Materialbedarf, statt der Originalschläger kann ich auch mit Büchern, selbstgebastelten Schlägern, kleinen Tennisschlägern spielen, für die Markierung der Spielfelder reicht die normale Straßenkreide
  • ideal für Schulen mit und (noch) ohne Bewegungsprofil, kann outdoor und indoor gespielt werden
  • …..

Ich muss mich bremsen ;-). Schau Dich doch einfach mal auf diesen Internetseiten oder auf www.streetracket.com um. Da gibt es viele Fotos und Videos.

Gerade jetzt in der Zeit eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten ist Street Racket ein ganz wichtiges Bewegungsangebot. Es kann ganz einfach in das bewegte, schulfachübergreifende Lernen im Unterricht oder im Homeschooling eingebaut werden.

Wenn Du noch Fragen hast, dann melde Dich einfach, liebe Grüße, Frercks